Japanische Ausdrücke Im Dojo

Lückentext

Fülle alle Lücken aus. Dann klick Überprüfen. Mit dem "Hinweis" Knopf kannst Du den Anfangsbuchstaben erfragen, wenn Du Probleme hast, die Lösung allein zu finden. Wenn Du auf das Fragezeichen klickst, bekommst Du einen Hinweis, falls der nicht schon im Text ist. Allerdings verlierst Du Punkte, wenn Du diese Hilfen brauchst.

In unserem Übungsraum, dem , benutzen wir viele japanische Ausdrücke. Vor allem für Anfänger sind die manchmal schwierig zu verstehen und sich zu merken. Könnt Ihr Euch noch an ein paar erinnern, trotz unserer langen Zwangspause?

Denk an ein typisches Training:
Du kommst rein, stellts die Schuhe ordentlich beim Eingang hin, ziehst in der Garderobe den an und bindest den Gürtel. Hast Du schon einen farbigen Gürtel? Dann weisst Du sicher, das er auf japanisch heisst. Natürlich wäscht Du Dir die Füsse und Hände, bevor Du zur Mattenfläche gehst. Die Matten heissen übrigens Tatami. Bevor du die Matte betrittst verbeugst Du Dich Richtung O Senseis Bild. Den Bereich mit dem Bild, den Waffen, Blumen und den Schriftzeichen, die in den meisten Aikido Dojos "Aikido" bedeuten, nennen wir . Wenn Du vor dem Training spielst, achte bitte streng darauf, dass Du den Kamiza Bereich nicht störst.

So, nun fängst das Training an. Alle knien in einer Reihe. Mit geradem Rücken sitzst Du still und konzentriert. Dann verbeugen sich alle wieder Richtung O Sensei. Jetzt dreht sich die Kindertrainerin um und wir verbeugen uns und sagen dabei " ". Das bedeutet im Dojo: "Lass uns bitte Aikido üben".

Danach geht's an Aufwärmen. Nach dem Dehnen rollst Du ( ) und gehst auf den Knien ( . ) .Kannst Du das schon rückwärts?

Während die Kindertrainerin eine Technik vorzeigt, sitzt Du in . Schau genau hin. Welche Version wird gerade gezeigt? Weisst Du noch, viele Techniken gibt es in 2 Varianten, nach vorne oder hinten. Auf japanisch heisst das und .
Danach suchst Du einen Partner oder Partnerin. Ihr verbeugt Euch im Stehen und könntet wieder "Onegai Shimas" sagen. Jeder von Euch macht die Technik 2x, einmal links einmal rechts. Das Kind mit dem höheren Rang macht die Technik zuerst, ist also . Das andere Kind greift zuerst an, ist also . Danach wechselt Ihr die Rollen. Wenn die Trainerin klatscht bedeutet das, dass Du nach einer Verbeugung zu Deinem Partner oder der Partnerin so schnell wie möglich wieder in die Reihe zurückkehren musst.

Ganz am Schluss des Trainings, nachdem wir noch etwas gespielt haben, setzen sich alle Kinder wieder in Regenbogenordnung in Seiza hin. Wie am Anfang der Stunde ist das der Moment wo wir uns ruhig konzentrieren und einander danken. Dazu sagen wir Das bedeutet " Vielen Dank (für das Training)"